FAQ

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Darunter stellen wir Liste mit ausgewählten Begriffen und Aspekten, welche mit der Thematik der Datenbanken und derer Nutzung zusammenhängen.

Was ist eine Datenbank?

Bewusst aufgebaute Sammlung von Daten über Konsumenten oder Unternehmen (z.B. mit Hilfe von Angaben aus Umfragen, Telemarketing-Aktionen und anderen Quellen) zum Zwecke ihrer Verarbeitung und ihres Verkaufs, z.B. als Telefonbuch, Marketing-Datenbank.

Was ist eine Adressliste?

Interne Datenbank über Firmenkunden, Vereinsmitglieder, Zeitschriftenbezieher, Abonnenten, Teilnehmer an einem Loyalitätsprogramm, z.B. Kundenliste eines Buchclubs. Die Nutzung der Adressliste einer anderen Institution erlaubt es, die eigene Botschaft an durch konkrete Maßnahmen profilierte Personengruppen zu richten.

Was ist eine B2C-Datenbank?

B2C (engl. Business-to-Consumer): Konsumenten-Datenbank, die Angaben über Privatpersonen enthält. Außer Kontakt- und Personendaten kann sie Informationen über Interessen, Alter, Geschlecht, Bedürfnisse, Konsumverhalten u.ä. enthalten.

Was ist eine B2B-Datenbank?

B2B (engl. Business-to-Business): Datenbank mit Informationen über Firmen und Institutionen. Außer Adressdaten enthält sie in der Regel Angaben über Branche, Personalstärke, Rechtsform und Namen der Hauptentscheidungsträger im Unternehmen.

Wie hoch sind die Kosten einer Datenbank und eines Datensatzes

Die Kalkulation der Kosten für eine Datenbank erfolgt individuell für jeden Kunden. Einfluss auf den Einzelpreis eines Datensatzes haben mehrere Faktoren, u.a. das Volumen der bestellten Datenbank (je mehr Datensätze wir nutzen möchten, desto niedriger wird ihr Einzelpreis sein), die von uns gewünschten Selektionskriterien (je mehr Kriterien es gibt, desto höher ist der Wert eines Datensatzes) und die Nutzungsweise (einmaliger Gebrauch, mehrfacher Gebrauch, Lizenz). Als Broker verwenden wir die Preislisten der Lieferanten. Da sich diese unterschiedlich gestalten, erfolgt die Kalkulation der Kosten für Datenbanken jeweils in Bezug auf eine konkrete Anfrage.

Wodurch unterscheidet sich ein einmaliger von einem mehrfachen Gebrauch?

Einmalige Bereitstellung: Gewährung einer Lizenz für die Durchführung einer einmaligen Marketingaktion (erlaubt einen einmaligen, effektiven Kontakt mit einer Person oder Firma aus der Datenbank)

Mehrfache Bereitstellung: Möglichkeit der Durchführung einer zuvor festgelegten Anzahl von Marketingaktionen mit der jeweiligen Datenbank

Es besteht auch die Möglichkeit, eine befristete Lizenz zu erteilen, z.B. für den Zeitraum eines Jahres, die die Durchführung einer unbegrenzten Anzahl von Marketingaktionen mit der jeweiligen Datenbank innerhalb des bezeichneten Zeitraums gestattet.

Wie wird die ordnungsgemäße Datenbanknutzung kontrolliert?

Jede Datenbank enthält s.g. Aufzeichnungssteuerung. Die Aufzeichnungssteuerungen enthalten Daten von Privatpersonen beziehungsweise von Unternehmen. Solche Personen oder Firmen geben die Informationen über erhaltenen Angeboten und Telefonkontakten weiter, was erlaubt, eine tatsächliche Nutzung der Datenbank mitzuverfolgen. Meistens liegt die Zahl der Aufzeichnungssteuerungen bei 0,1% der erhaltenen Datenbank.

Wie sieht eine ungefähre Zusendung der Datenbank aus?

Die bestellten Datenbanken liefern wir üblicherweise innerhalb von 2 bis 5 Werktagen zu.

Wie aktuell sind die Daten?

Lieferer jeder Datenbank garantiert entsprechende Aktualität der zur Verfügung gestellten Kontaktdaten. Aufzeichnungen über Garantie sind im Vertag enthalten. Standardmäßig gilt es für Postadressen 95%, für Telefonnummern – 90%. Im Falle, dass die Fehlerquote in der Datenbank die Zulässigkeit übersteigt (z.B. 5 oder 10%), unterliegt diese einer Reklamation, im Zuge welcher Aufzeichnungssteuerung gegen einer neuen ausgetauscht  beziehungsweise ein Teil der Kosten retourniert wird.

Wie sieht die Abwicklung der Bestellung der Datenbank aus?

Nach dem die Kriterien für Auswahl, Volumen und Art der Datenbank festgelegt wurden,  kommt es  zum Abschluss eines unkomplizierten Vertrags. Nach der gegenseitigen Unterzeichnung wird  die Datenbank versandbereit gemacht, in der Zwischenzeit zahlt der Kunde pro forma- Rechnung ein. Nach dem Zahlungserhalt wird die bestellte Datenbank an berechtigte Person und auf einen sicheren Server ftp, übergeben.

Format der bereitgestellten Datenbanken

Es obliegt dem Kunden, die Form der Bereitstellung einer Datenbank zu bestimmen. Am häufigsten erfolgt diese in elektronischer Form im Excel-, Access- oder CSV, TXT-Format bzw. im Falle der promo-Post Direkt-Leistung in gedruckter Form auf selbstklebenden Etiketten, die unmittelbar auf der Korrespondenz angebracht werden können.

Was sind Geocodes?

Geocodes sind die geografischen Koordinaten X und Y, die man den in der Datenbank vorhandenen Adressen zuordnen kann. Dank der sog. Geocodierung der Datensätze kann man die Informationen aus der Datenbank auf digitalen Karten darstellen, z.B. zum Zwecke der Wahl eines günstigen Standorts für einen neuen Verkaufspunkt oder der Einschätzung des Marktpotentials.

Dublettenentfernung (engl. Merge Purge)

Informatikprozess zur Eliminierung sich wiederholender Datensätze (sog. Dubletten) innerhalb einer Datenbank oder während der Zusammenführung (Kompilierung) von zwei oder mehreren Datenbanken.

Dubletten (engl. Doublets)

Datensätze mit Angaben über dieselben Unternehmen oder Personen, die mehrfach in einer oder mehreren Datensammlungen auftreten und während des Prozesses der Dublettenentfernung identifiziert werden können.

Zielgruppe (engl. Target Group)

Definierte Gruppe von Empfängern einer Mitteilung, für die eine Marketing-/Werbe-/Forschungskampagne vorbereitet und durchgeführt wird.

Lifestyle-Datenbank

Consumer-Datenbank, die außer grundlegenden Daten (wie Vorname, Nachname, Adresse) zusätzliche Informationen enthält, die eine Bestimmung der Vorlieben und des Lebensstils der Personen ermöglichen, deren Daten sich in der Datenbank befinden. Beispiele: Informationen über Marke/Modell des besessenen Fahrzeugs, Alter, Anzahl der Kinder, Beruf, Haus, Kauf- und Kreditabsichten, Interessen, Reisegewohnheiten u.ä.

Listbroking

Vermittlung bei der entgeltlichen Bereitstellung von Adresslisten an externe Firmen, die diese für eigene Marketing- und Vertriebskampagnen nutzen möchten.

Datensatz

Geordnete Datenmenge über die ausgewählte Firma oder Person, die sich in einer Datenbank befindet. Sie kann aus grundlegenden Daten (z.B. Name, Straße, Postleitzahl, Ortschaft, Telefonnummer) und/oder erweiterten Angaben (z.B. Alter, Ausbildung, Branche) bestehen.

Segmentierung

Unterteilung der Gruppe der bisherigen Kunden in Segmente, also Untergruppen, die sich durch ähnliche Eigenschaften auszeichnen. Eine Segmentierung erlaubt es, Marketingbotschaften und weitere Angebote dem Profil der einzelnen Untergruppen anzupassen.

Haben Sie Fragen?